#5 Erlebnisse & Erfahrungen: Selbst Kochen!

Ich möchte dir in diesem Beitrag den Reiz des Kochens näher bringen und dir ein bisschen meiner Faszination daran zeigen. Auf dieses Thema habe ich mich wirklich schon gefreut, nicht zuletzt weil ich passionierter Hobbykoch, Street Food Junky & Grill-Liebhaber bin 😉

Selbst kochen ist heute leider eine Sache, die eher als nervige Zeitverschwendung gesehen wird. In Zeiten der „Schnell-Gerichte“, „3 Gänge Mikrowellen Menüs“ und dem ewigen Zeitdruck von außen. Meistens soll es in der Küche schnell gehen und das kann ich auch ein Stück weit nachvollziehen. Wenn man auf dem Sprung ist, kann man sich nicht erst einmal ganz genüsslich überlegen, was man sich jetzt kochen soll und dann alles dafür einkaufen und vorbereiten. Aber das meine ich damit auch nicht 😉 In einem anderen Beitrag habe ich bereits einmal darüber berichtet den Alltag zu „entschleunigen“. Dadurch kann man kleine alltägliche Dinge mehr genießen. Kochen gehört für mich definitiv dazu und kann ein echtes Erlebnis darstellen!

Mit 14 hätte ich nie gedacht, dass ich jemals einen Artikel übers Kochen schreiben würde und wahrscheinlich hätte das auch sonst niemand gedacht, den ich kannte. Da meine Eltern beide selbstständig sind, hieß es für mich und meinen Bruder früher oft Selbstverpflegung. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich ein ganzes Jahr nur von „5 Minuten Tarinen“ gelebt habe 😀 Aber wie kam dann der Wandel?

Wer sich etwas mit Sport befasst weiß, dass die richtige Ernährung grade beim Abnehmen oder Muskelaufbau extrem wichtig ist. Und wenn wir mal ehrlich sind, es glaubt doch niemand mehr wirklich, dass die ganzen „Schnellkoch- Gerichte“ gesund für uns sind, oder? Tja, so war ich irgendwann einfach gezwungen mich damit zu beschäftigen, was ich eigentlich so alles in mich hinein fraß und musste mich wohl oder übel in die Küche stellen, um mir etwas zu kochen. Ich möchte hier nicht zu weit abschweifen, deshalb habe ich zum Thema gesunde Ernährung einen eigenen Beitrag geschrieben, für die von euch, die sich dafür interessieren 😉

Jetzt war ich schon mal in der Küche, Fakt ist jedoch leider: Viele gesunde Gerichte sind nicht all zu lecker und werden schnell eintönig. Reis mit Hähnchen, Haferflocken mit Milch, Vollkornbrot mit Frischkäse und zum X – ten mal Reis mit Hähnchen… Deshalb ging es für mich erst einmal darum gesunde Gerichte möglichst lecker neu zu definieren. Zudem habe ich schon immer gern gegrillt, ein echtes „Männer-Ding“ eben. Einfach dieses Gefühl an einem warmen Sommerabend bei Sonnenuntergang mit seinen Freunden auf der Terrasse zu sitzen. Ein kühles Astra oder eine selbst gemixten Drink in der Hand, viele Salate, gegrilltes Obst und natürlich das perfekt zubereitet Fleisch auf dem Grill. Was gibt es Schöneres? Ich empfehle übrigens jedem, der seine Leidenschaft fürs Grillen noch mal aufwecken möchte, eine meiner Lieblingssendungen das“Beef Battle-Duell am Grill“ 😉

Kochen ist und bleibt für mich einfach Emotion. Von der kreativen Ideen Sammlung und Kombination der einzelnen Lebensmittel, über das Arbeiten mit den Zutaten bis zur Präsentation auf dem Teller, egal ob für Freunde / Familie / Freundin oder einfach mich selbst. Es ist ein Prozess, der zwar zeitintensiv ist, aber sich auf jeden Fall lohnt.

Versuch doch einfach mal deinen Partner damit zu überraschen, dass du entweder für ihn kochst oder noch besser, einfach mit allen Zutaten vor seiner Haustür stehst und mit ihm / ihr kochst. Ihr verbringt Zeit zusammen, erlebt etwas Neues, müsst als Team funktionieren und könnt euch am Ende belohnen 😉

Man glaubt es kaum aber auch unter Kerlen ist kochen heute mehr als ein lästiges Übel. Gerade wenn es um Fleisch geht, wird es auch interessant mit Freunden zu kochen. Zum Beispiel betrachten ich und ein guter Freund es inzwischen als Herausforderung das beste Rumpsteak zu zubereiten. Ein paar Astra dabei, Foodball läuft im TV neben her und wir sind beschäftigt. Das ist heute ein Männerabend! 😀

Wer wirklich das Ausgefallene liebt, kulinarisch gerne etwas Neues erleben will und vielleicht auch das Reisen und Südamerika spannend findet, der sollte unbedingt das Buch Salt & Silver: reisen surfen kochen. Lateinamerika von Mo & Cozy gelesen haben! Das Buch hat mich wirklich begeistert und nicht nur meine Reiselust, sondern auch mein kulinarisches Verlangen nach Neuem geweckt 🙂 In dem Buch erzählen die Beiden die Story über Ihre einjährige Reise durch Südamerika. Dabei sind einige coole Story’s und jede Menge bester Rezepte herum gekommen – ein Blick lohnt sich 😉

Wenn dich all das überzeugt hat und du jetzt voller Motivation bist selbst etwas zu kochen, gibt es meist noch einen Haken an der Sache. Man hat gerade, wenn man sich nach Rezepten richtet, nie genau all die Zutaten in den passenden Mengen zu Hause vorrätig. Das bedeutet „Einkaufen gehen!“ und da hört die Motivation dann meistens auf. Ich finde, wenn man Einkaufen bewusster wahrnimmt und nicht als notwendiges Übel betrachtet, sehr spannend! Deshalb möchte ich dir hier noch einmal drei Gründe dafür bringen, warum „einkaufen gehen“ gar nicht so schlimm ist 😉

  1. Du kommst unter Leute. Vielleicht triffst du Bekannte, oder noch besser neue Menschen.
  2. Es kann spannend sein ganz neue Lebensmittel zu entdecken, die man bisher noch nicht kannte. Gerade wenn man sonst immer durch den Supermarkt gehetzt ist, wirst du überrascht sein, was du dort alles an exotischen neuen Zutaten entdecken kannst.
  3. Du kannst dich inspirieren lassen von dem, was du findest. Die besten Gerichte entstehen aus Erfahrungen mit bekannten Lieblingszutaten und neuen außergewöhnlichen Kombinationen.

So, jetzt steht deinem Start in der Küche wirklich keine Ausrede mehr im Weg 😉

Was sind deine Erfahrungen und Erlebnisse mit diesem Thema? Was ist dein Lieblingsgericht? Schreib es mir in die Kommentare und hinterlass auch gern ein Bild!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s